Rezepte für den Winter

 

Badesalz „Blütenzauber“

Ein selbst hergestelltes Badesalz erfreut nicht nur uns selbst, sondern ist auch ein ideales Geschenk.

Zutaten:
200 g Meersalz
5 ml Pflanzenöl, z.B. Mandelöl, Aprikosenkernöl, Jojobaöl
30 Tropfen Lavendelöl, oder 15 Tropfen Rosenöl

Zubereitung

Das Meersalz mit dem Pflanzenöl und den ätherischen Ölen mischen.
Besonders hübsch sieht es mit einigen getrockneten Lavendelblüten bzw. Rosenblüten aus.
Mischung in eine schöne Dose füllen und beschriften.

Winterzeit ist Saunazeit

Ein Saunabesuch stärkt unser Immunsystem und ist eine ideale Möglichkeit der Entspannung.
Zusätzlich haben wir mit ätherischen Ölen die Möglichkeit unserer Gesundheit Gutes zu tun.

Happy Day: 60 Tropfen Orange, 30 Tropfen Grapefruit, 30 Tropfen Bergamotte
Atem aktiv: 60 Tropfen Rosmarin cineol, 30 Tropfen Pfefferminze, 30 Tropfen Eukalyptus radiata

Mischung in eine Apothekerflasche füllen, ergibt ca. 5 ml.
Für einen Aufguss 5-8 Tropfen der Mischung in 1 l Wasser geben.

 

Die dunkle Jahreszeit schlägt uns manchmal auf´s Gemüt, wir sind antriebslos, niedergeschlagen und oftmals müde.


Hier kann uns der Duft der Orangenblüte (Neroli) von Nutzen sein und gegen die depressive Verstimmung aufgrund des Lichtmangels helfen.

 

Lichtbringer – Aromastick

10 ml Jojobaöl
4 Tropfen Bergamotte fein
4 Tropfen Neroli
2 Tropfen Sandelholz

 

Aromamischung  „Schlaf gut“

15 Tropfen Lavendel fein
5 Tropfen Melisse in Jojoba
3 Tropfen Vanille Absolue

 

Aromamischung „Träume süß“ (für Kinder)

1 Tropfen Lavendel fein
2 Tropfen Mabdarine rot

Von diesen Mischungen geben Sie 2-3 Tropfen in die Duftlampe bzw. auf einen Duftstein welchen Sie auf Ihr Nachtkästchen legen.

 

Wenn wir trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eine Erkältung haben, helfen ätherische Öle die Beschwerden wieder zu lindern.


Erkältungsbalsam

2 Tropfen Thymian thymol
8 Tropfen Cajeput
2 Tropfen Manuka
3 Tropfen Eukalyptus radiata
3 Tropfen Ravintsara


Die ätherischen Öle in 30 ml Basis-Brustbalsam mischen, oder als Erkältungsöl in 30 ml Pflanzenöl (Mandelöl, Aprikosenkernöl ö.ä.) geben.

 

Die Anwendung ätherischer Öle ersetzt nicht den Arzt oder Apotheker und liegt in der Eigenverantwortung des Anwenders.